LeoVince LV One Evo2 für die Honda NC700X

Auf meinen Touren ist es mir immer wieder passiert, dass Passanten in Städten oder Fahrradfahrer auf Landstrassen erschrocken zusammenzuckten beim Vorbeifahren oder mir sogar vor’s Vorderrad gefahren sind, weil sie mich einfach nicht gehört haben. Der Serienauspuff der NC-Reihe ist vom Sound zwar sehr ausgewogen, schön bassig im Schub, aber eben entsprechend der gesetzlichen Vorgaben doch sehr leise. Bevor es unabsichtlich eben doch mal zum Unfall kommt, wollte ich mal einen Zubehör-Schalldämpfer testen.

Das Angebot an Zubehör-Pötten für die NC-Reihe ist recht umfangreich (es gibt allgemein schon seit Beginn der Reihe eine Unmenge an unterschiedlichstem Zubehör auf dem Markt) und in den bekannten Online-Videoplattformen tummeln sich allerlei gute und schlechte Videos der Brülltüten im Einsatz. Die Qual der Wahl…

Der Zufall wollte es, dass ich einen sehr günstigen, fast neuwertigen Endschalldämpfer (ESD) der Firma LeoVince aus Italien ergattern konnte, genauer den LV One Evo2 Slip-on. Die Kritiken und Erfahrungen anderer NC-Piloten sind durchweg positiv und voll des Lobes für den Leo – die Erwartungen dementsprechend hoch. Per Post erreichte mich das gute Stück aus Luxemburg und mußte natürlich umgehend montiert und getestet werden.

Kommen wir mal zu den trockenen Fakten: laut Homepage von LeoVince verspricht man keinen Leistungsverlust im Betrieb (Leistungsdiagramm Evo 2 für NC700X, Quelle: offizielle LeoVince NC700-Seite), teilweise eher sogar einen leichten Zuwachs. Beim Gang auf die Waage zeigte diese für den Leo eine Eigenmasse von 2,6 kg inklusive aller Schellen, Schrauben und Halterungen. Im Vergleich dazu bringt es der Originalpott auf 3,6 kg – macht schonmal 1000 g Ersparnis. Der Leo ist deutlich kleiner als der Originaldämpfer, matte Oberfläche, stylische geschwungene Viereckform. Montiert ist das Teil ruck-zuck, 2 Schrauben ab, aufstecken und Schrauben wieder dran – fertig. Dauert keine 5 Minuten.

Leo_montiert_1Leo_montiert_2

Und dann das Knöpfchen drücken… *freu*  ES LEBT!! …und schnattert.  Hmm, die Videos im Netz klangen irgendwie immer anders, bassiger, volumiger, agressiver. Ein, zwei Gasstöße – keine Besserung. Also Helm auf und ab auf die Piste und dort testen. Mit jedem gefahrenen Kilometer wurder der Pott wärmer und gleichzeitig etwas dumpfer. Klang schon etwas besser. Trotzdem blieb gerade bei Vollgas dieser schnatternde Klang und subjektiv hatte ich das Gefühl, das Leistung fehlte. Vielleicht nur Einbildung, akustisch legt das Moped schon ordentlich zu, mehr Bumms hat es deswegen aber nicht. Ich war etwas enttäuscht und dachte schnell an einen Rückbau. Aber erfahrungsgemäß ändert sich der Klang des ESD über seine Laufleistung noch, wenn die Wolle im Inneren erstmal etwas weggebrannt ist. Auch kann man feststellen, dass es sehr wohl einen Unterschied gibt, auf welcher Seite der Auspuffmündung man sich befindet. Hinterm Moped ist es bassig und brummig, auf dem Moped – mit dem Pott im Rücken – gehen die tieffrequenten Anteile flöten und man hört nur noch das schnatternde Geräusch, wenn die Abgase herausgestoßen werden. Das muß im Langzeittest auf Nervigkeit und Langstreckentauglichkeit hin noch überprüft werden. Also geb ich ihm noch eine Chance.

Natürlich habe ich das ganze auch filmisch und akustisch festgehalten. Da es schon dutzende Videos des Evo 2 im Netz gibt und zum wahren Klang auch ein Betrieb unter Last gehört, habe ich mich noch zu einer kleinen Vorbeifahrtsession hinreißen lassen. Zum Einsatz kam dabei neben meiner Kamera auch ein ZOOM H2n Aufnahmegerät, das schon recht realistische Klangaufzeichnungen ermöglicht. Beim Aufbau habe ich versucht, mich an den üblichen gesetzlichen Messvorschriften zu orientieren. Bewaffnet mit Stativ und dem ganzen Technikkram gings zur Garage und auf eine ruhige Waldstrasse. Das Resultat kann man bei sich Youtube anschauen.

Advertisements

Eine Antwort zu “LeoVince LV One Evo2 für die Honda NC700X

  1. Pingback: Akrapovic Slip-on Endschalldämpfer | Rykers Moto Blog·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s