Akrapovic … kleines Safety Add-on

Hi,

der Akrapovic Endtopf begeistert mich in Klang, Form und Performance nach wie vor – da gibt’s nichts zu meckern. Eine Geschichte spukt mir aber seit dem Kauf immer noch durch den Kopf…

Im NC700-Forum berichtete vor einiger Zeit ein Forenmitglied von einem spontanen, erfolgreichen Fluchtversuch seines Akrapovic über die Nachtstunden… Früh morgens stand das Moped hintenrum kastriert vor seinem Haus, Pott war weg, na Klasse. Auch wenn Anbauteile theoretisch über Teil-/Vollkasko mit abgedeckt sind (so teure Teile sollten aber bei der Versicherung extra angegeben/gemeldet werden; die Beiträge könnten damit aber steigen), so steht man doch erstmal ohne Endtopf da und ein Weiterfahren, vor allem bei Reisen im In- & Ausland, ist so unmöglich.

serienmäßige Verschraubung des Akrapovic Slip-on Dämpfers

serienmäßige Verschraubung des Akrapovic Slip-on Dämpfers

Schaut man sich die Verschraubung des Schalldämpfers am Bike so an, macht es Akrapovic den Langfingern aber auch nicht wirklich schwer. Einfacher Sechskant, schnöde Mutter hinten – einziges Feature ist die mitgelieferte flüssige Schraubensicherung. Angesichts des Preises und der professionellen Erscheinung des Schalldämpfers eigentlich ein Armutszeugnis, daß da ab Werk nicht mehr Leidenschaft in Optik, Funktion und Sicherheit der Verschraubung investiert wurde. Schaut man sich weitaus günstigere Produkte an, z.B. den LeoVince Evo2, so wurde dort zumindest mit Inbusschrauben und konischen Schraubenkopfhülsen ein wenig mehr getan, um zumindest dem mit Multi-Tool oder Schweizer Taschenmesser bewaffneten Spontan-Langfinger das Leben ein klein wenig schwerer zu machen. Optisch macht das dort verwendete auch deutlich mehr her, als der plumpe Sechskant mit Pizzateller-Unterlegscheibe des Akrapovic.

Ich habe mir daher ein paar Gedanken zu dem Thema gemacht und in einem weiteren Forenmitglied des NC700-Forums einen fähigen Metallbearbeiter gefunden, der mit zusätzlichen Ideen und Rat & Tat sofort zur Stelle war. Nach einigem Schriftverkehr flogen schnell die ersten Zeichnungen von mir durchs Internetz und wenige Wochen später lagen die fertig gefrästen Edelstahlteile vor mir.

Natürlich werde ich hier nicht nicht so doof sein, allzu sehr in die Details der einzelnen Features zu gehen – aber sagen wir mal so: die Demontage des Auspuffs ist ohne speziell angefertigtes Werkzeug nicht mal eben so ohne weiteres möglich… Auf dem ersten Blick ist das so nicht sofort erkennbar. Neben dem sicherheitstechnischen Aspekt ist die Optik der Verschraubung nun so endlich auch dem Gesamterscheinungsbild des Akrapovic würdig. Eine definitive Aufwertung gegenüber dem lausigen Bild mit dem schnöden Serien-Sechskant…

Vergleich der Akrapovic Verschraubung

Gesamtansicht ESD frontal

Gesamtbild ESD, schräg vorn

Gesamtbild Bike, schräg hinten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s